Montag, 23. September 2013

[Randnotiz] spielen mit nmap

Mal wieder ein kleiner Blogpost damit ich es selbst nicht vergesse.

Eine zur Zeit sehr gute Einstellung fuer meinen Scan
nmap --open -sS  -sV -O --osscan-guess --reason -oX test.out <IP>
  • --open : Zeige nur offene Ports
  • -sS : Scan basierend auf SYN
  • -sV : erkenne die Version des Services
  • -O --osscan-guess : erkenne die Version des Systems
  • --reason : Zeige warum der Port diesen Status hat
  • -oX test.out : schreibe den Output in test.out im XML format
Zum testen waren noch ganz hilfreich
  • -v (-vv) : erhht den Verbosity Level der Ausgabe
danach noch ein kleines:
xsltproc test.out -o test.html
was aus meinem XML ein HTML macht

Schoenst!

Dienstag, 3. September 2013

[openSUSE] und mein EPSON Stylus SX125

Ab und an mal kommt es vor das meine Frau genau den Moment abpasst an dem ich meinen PC in irgendeiner weise neu gemacht habe, und daher nicht drucken kann. Dann muss aber was gedruckt werden.

So auch heute. Aber "normalerweise" ist das ja kein Problem. Wir laden von der Epson Seite den ntigen Treiber, gehen in Yast und konfigurieren das mal schnell.... aber nein!

/opt/epson-inkjet-printer-n10-nx127/cups/lib/filter/epson_inkjet_printer_filter failed

Ohje, nach langem (langem,langem,langem) klicken, Drucker neu anschlieen und an sich selbst zweifeln.

linux-ntsn:~ # /opt/epson-inkjet-printer-n10-nx127/cups/lib/filter/epson_inkjet_printer_filter 
/opt/epson-inkjet-printer-n10-nx127/cups/lib/filter/epson_inkjet_printer_filter: error while loading shared libraries: libjpeg.so.62: cannot open shared object file: No such file or directory

Nee! Oder?
Cheaten hilft also

linux-ntsn:~ # ln -s /usr/lib64/libjpeg.so.8 /usr/lib64/libjpeg.so.62

und siehe da, ich drucke wie es von mir verlangt wurde(!)
Das schlimme ist ja eigentlich, das das ganze nun also auch noch Spass gemacht hat, zumindest in einem verdrehten Adminhirn, also

Danke Schatz